Entspannung und landschaftliches Idyll – Wellness im Zillertal

Zwischen den Höhenzügen des Hintertuxer Gletschers und der Mündung der Ziller in den Inn breitet sich mit dem Zillertal eines der schönsten und lieblichsten Alpentäler aus. Pittoreske Dörfer, bizarre Felsen und ausgedehnte Almen offerieren Sommer wie Winter sorgenfreie Wellnesstage in Österreich zuzubringen. Zahlreiche Hotels bieten ihren Besuchern die Option kulinarische Schmankerl, malerische Panoramen und luxuriöse Ausstattungen zu genießen und dabei Ruhe und innere Ausgeglichenheit zu erfahren. Vitalisierende Saunagänge, wohltuende Dampf- und Schlammbäder und Massagen aller Couleur entrücken meilenweit von den Gedankengängen des Alltags.

Wellness – ganzheitlicher Anspruch für alle Sinne
Die Gastfreundschaft der Einheimischen und das stimmungsvolle Antlitz, welches das Tiroler Seitental zu bieten hat, passen perfekt zu den Anforderungen, die man an ein rundum Wohlfühlprogramm stellt. Zwischen den Anwendungen genießt man die Aussicht des Ruheraums, die die charakteristischen Flanken des Hochfeilers präsentiert. Mit 3509 Höhenmetern ist er das Dach des Zillertals und thront über der attraktiven Zillertaler Höhenstraße, sowie über dem alpenländisch-idyllischen Marktplatz der Gemeinde Mayrhofen. Wer Wellnesshotels im Zillertal auf SpaTrex.de bucht, vermag außerhalb derer Spaziergänge und Wanderungen zu unternehmen und landschaftliche Kleinode und sportliche Herausforderungen auszumachen. Oberhalb von Strass, inmitten von romantischen Wäldern liegt die kleine Wallfahrtskirche Maria Brettfall. Sakrale Schmuckstücke, Zeugnisse der Volksfrömmigkeit und die Aussicht aus 700 Metern Höhe laden zum Staunen, Träumen und Verweilen ein.

Heimstatt der Ruhe – Wellnessurlaub im gemächlichen Zillertal
Der üppige hoteleigene Garten bietet für Teilnehmer eines Yoga-Kurses unvergessliche Impressionen: Gemeinsam mit anderen Wellnessurlaubern genießt man im Lotussitz die ersten Sonnenstrahlen des Tages, atmet den Duft der blühenden Almwiesen und vernimmt aus der Ferne das Geläut der Milchkühe. Anschließend kann man sich von Ayurveda-Massagen, Warmsteinanwendungen oder Heubädern verwöhnen lassen und darf die Fürsorge der Gastgeber genießen. Wellness soll den Besucher in jedweder Hinsicht Entspannung und Erholung ermöglichen und so versuchen auch die Hotelküchen diesem Anspruch gerecht zu werden. Keinesfalls belastend sind die Speisen, die die oft haubengekrönten Köche auf die Teller zaubern und so verbinden sich mediterrane und österreichische Gaumenfreuden.

Vitamin C das Allround-Heilmittel!

Nichts hat sich so sehr den Namen „Vitamin“ verdient wie das Vitamin C – gibt man im größten Online-Archiv für Medizinstudien (pubmed.com) den Suchbegriff „Vitamin C“ ein, erhält man knapp 50 000 Fundstellen!

Die wichtigsten Erkenntnisse zum Thema Vitamin C haben wir dem Forscher und zweifachem Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling zu verdanken. Dieser hat viele Jahrzehnte seines Lebens der Erforschung des Vitamin C gewidmet und bereits nach sehr kurzer Zeit festgestellt, man könne mit der täglichen Einnahme von hinreichend Vitamin C sein Leben um 5 Jahre verlängern und zahlreichen Erkrankungen trotzen. (weiterlesen …)

Fleischlos schlanker

Seit dem letzten Fleischskandal gibt es immer mehr Menschen, die sich zum Vegetarismus oder dem Veganismus bekennen. Außer dass man dadurch nicht das Risiko eingeht, dass man Fleisch isst, bei dem man etwas vorgegaukelt bekommt, hat man als Veganer bzw. Vegetarier den Vorteil, dass man ohne Kalorienzählen auskommt. Darüber hinaus nehmen die Veganer und Vegetarier auch sehr viel schneller und gesünder ab. Gestrichen hat man als Vegetarier bzw. Veganer nämlich schon lange Zeit im Vorfeld Fleisch, Geflügel und Fisch, die potenzielle Fettträger sind. Besonders die sogenannten Ovo-Lakto-Vegetarier, welcher außer pflanzlicher Kost – also Gemüse und Obst – auch Milchprodukte und Eier essen, bringen die Fettzellen am besten zum Schmelzen. (weiterlesen …)

Jeden Tag leichter gehen

Viele ältere Menschen aber auch Menschen in der Blüte der Jahre leiden unter Hüftproblemen, und in Folge unter wesentlichen Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates. Die Reaktion der meisten Betroffenen ist leider eine Art von Resignation. Es ist eben immer der Weg des geringsten Widerstandes, zu jammern und die eigene Beeinträchtigung zu beklagen. Wo natürlich jedem Schmerz sein Recht gilt, sollte allerdings betont werden, dass man nur durch eine positive und aktive Haltung zu einer Änderung der Situation beitragen kann. (weiterlesen …)

Beruhigter Leben durch ein Hausnotrufsystem

Viele Senioren präferieren es, im höheren Alter Zuhause zu wohnen, anstatt in ein Pflegeheim zu ziehen. Das Hausnotruf-Magazin informiert die Betroffenen über die Möglichkeiten eines Hausnotruf-Systems, die Anbieter, Funktionsweise und den Leistungsumfang solcher Systeme. (weiterlesen …)

Lippenherpes nicht unterschätzen

Lippenherpes ist eine weit verbreitete Virusinfektion, mit der in Deutschland etwa 80 bis 90 Prozent der Menschen infiziert sind. Dies konnte durch die Untersuchung von Antikörpern nachgewiesen werden, die gegen das HSV-1 Virus gebildet werden. Nahezu alle Menschen sind also davon betroffen, nur: Nicht bei allen gibt es jemals einen Ausbruch. Etwa 40 Prozent der Erwachsenen erleben den Ausbruch in der typischen Bläschenform mindestens einmal in ihrem Leben. (weiterlesen …)

Tipps zur Entspannung – Stress Abbauen

Eine der unerfreulichen Begleiterscheinungen unserer leistungsorientierten Gesellschaft besteht zweifellos in den stetig zunehmenden Stresserkrankungen.
Sicherlich haben auch Sie bereits die Erfahrung gemacht, dass Ihnen die Anforderungen, die Beruf, Alltag und Familie an Sie stellen, einfach über den Kopf wachsen und Sie dringend eine Auszeit benötigen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, sich die notwendigen Momente der Entspannung zu verschaffen? (weiterlesen …)

Nahrungsergänzungsmittel bei Bluthochdruck

Bluthochdruck ist eine Erkrankung, an der nach Schätzungen der Hochdruckliga in Deutschland rund 20 Millionen Menschen leiden. Nur bei etwa 15 % der Bluthochdruckpatienten kann eine Ursache wie z.B. Nierenerkrankung, hormonelle Störungen, Schilddrüsenüberfunktion, Kortisoneinnahme , Einnahme der Anti-Baby-Pille oder eine angeborene Einengung der Aorta festgestellt und behandelt werden. Bei allen anderen Bluthochdruckpatienten gehen die Ärzte nach dem Ergebnis vieler weltweiter Studien davon aus, dass der Blutdruck durch die Lebensumstände wie Bewegungsmangel, Stress, Essverhalten, Rauchen und Alkoholverzehr negativ beeinflusst wird. (weiterlesen …)